Aktuelles


Wir laden ein!

Die erste Halbzeit der Kindergesundheitswochen ist vorüber und zahlreiche bunte Veranstaltungen fanden bereits statt! Auch die zweite Hälfte der Kindergesundheitswochen hält im Herbst viele tolle Veranstaltungen bereit. Ein Blick in unseren Veranstaltungskalender lohnt sich allemal!

Eine der vielen Veranstaltungen, die noch folgen werden, ist die Podiumsdiskussion zum Thema Kinderarmut in der Region für interessierte Bürger*innen und Fachkräfte. Im Rahmen dessen werden politische Akteure gemeinsam mit Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe am 21.10.2022, ab 18.00 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamts Enzkreis darüber sprechen, was ein Kind benötigt, um gesund aufzuwachsen und wie gesundheitliche Chancengleichheit in der Region hergestellt werden kann. Hierzu lädt das Gesundheitsamt herzlich ein.
Eine Anmeldung ist unter https://survey.lamapoll.de/Anmeldung_Podiumsdiskussion_KGW bis 12.10.2022 möglich.

 

Sie sind oder waren von Armut betroffen und möchten regionalen Politiker*innen auf dem Podium mit auf den Weg geben, was Ihrer Meinung nach für mehr gesundheitliche Chancengleichheit von Kindern getan werden muss? Dann schreiben Sie eine E-Mail an: gf@enzkreis.de

Als Dankeschön erwartet Sie ein Gutschein Ihrer Wahl.

 

Download
2022-09_Podiumsdiskussion-KGW-Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Unser Weg nach Hollywood! - Filmvorführung im kommunalen Kino

Das Künstlerkollektiv "The Artpole" erstellte zusammen mit Kindern und Jugendlichen aus dem Haus der Jugend in Pforzheim den Film "Das arme Land von König Smo".

Dieser wurde am 20. September, also am Weltkindertag, im kommunalen Kino vorgeführt.

 

Uns freute insbesondere die Gruppe Kinder aus dem Haus der Jugend, die zum Kinotag neben den Schauspieler*innen des Filmes auch Popcorn mitbrachten und die sich an jeder und jedem wiedererkannten Akteur*in erfreuten und das Erscheinen auf der großen Leinwand mit lautem Jubel begleiteten.

 

Im Anschluss an die Filmvorführung gab es noch ein Gespräch mit den Kindern, den Künstlern von "The Artpole" und Frau Hachtel der Leiterin des Sachgebietes Gesundheitsförderung und Prävention im Gesundheitsamt.

Der Rahmen des Weltkindertages wurde auch nochmal genutzt um uns unmissverständlich für die Rechte der Kinder und die UN-Kinderrechtskonvention auszusprechen.

 

Den Kindern aber, die ebenfalls an der Diskussion teilnahmen, beschäftigten sich aber insbesondere mit der Frage, wann denn endlich der nächste Film gedreht werden wird?


Unser Video gibt´s jetzt auch in leichter Sprache!


Die 7. Kommunalen Gesundheitskonferenz - Fachtag Kinderarmut/Kindergesundheit

 

Am 19.07.2022 fand die 7. Kommunale Gesundheitskonferenz - Fachtag Kinderarmut/Kindergesundheit in der Kulturhalle in Remchingen statt. 

Im Rahmen dieses Fachtages wurde das Thema Armut bei Kindern und ihre gesundheitlichen Folgen beleuchtet, sowie Lösungsansätze diskutiert.

Unsere Moderatorin Frau Simolka-Walter führte charmant durch den Tag, der durchaus vollgepackt war und mit einer Reihe von Vorträgen des Gesundheitsamtes zu den Themen "Kinderarmut und gesundheitliche Chancen(un)gleichheit" von der Amtsleitung Frau Dr. Joggerst und der Leitung des Sachgebietes Gesundheitsförderung und Prävention startete. Im Anschluss stellte Frau Hageleit von der Gesundheitsberichtserstattung im Vortrag "Zahlen und Daten zur Kinderarmut" die wichtigsten Kennzahlen der Region zum Thema Kinderarmut vor.

Zusätzlich konnten wir Frau Möller-Espe, die Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Pforzheim-Enzkreis e.V. für den Vortrag "Arm dran - in einem reichen Land" gewinnen, indem Sie bereits vorhandene Maßnahmen und Lösungsansätze vorstellte.

 

Im Anschluss an diese zentralen Vorträge gab es eine Reihe von Impulsvorträgen zu unterschiedlichsten Themenstellungen, so dass jeder Fachbesucher aus einem Bouquet an Themen wählen konnte.

So informierte Herr Professor Dr. med. Rainer Blank vom Kinderzentrum Maulbronn (Kinderklinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie) zum Thema "Mediensucht, Corona und Krieg".

Frau Theresa Böhly stellte das "Präventionsnetzwerk Ortenaukreis" vor, ein Best-Practice Beispiel für ein Präventionsnetzwerk.

Herr Uwe Jung-Pätzold vom Jugendamt der Stadt Pforzheim zeigte den interessierten Fachkräften welche Instrumente und "Hilfen zur Erziehung" dem Jugendamt zur Verfügung stehen.

Frau Christina König und Frau Andrea Simolka-Walter vom Jugendamt des Enzkreises stellten ihr Projekt "Kitas stellen Familien in den Mittelpunkt" (KiFaMi) vor.

 

Während des Fachtages gab es auch ausreichend Zeit sich mit Kolleginnen und Kollegen bei einer schönen Tasse Kaffee und einem Stück Plunder auszutauschen, alte Verbindungen wieder aufleben zu lassen und neue zu knüpfen.

Die Rückkehr zu einer Präsenzveranstaltung tat, nach der langen Zeit der Videokonferenzen während der Corona-Pandemie, sichtlich allen wieder gut!


Die Präsentationen der Vorträge im Plenum finden Sie nachfolgend:

Download
Kinderarmut und gesundheitliche Chancen(un)gleichheit
Vortrag von Dr. Brigitte Joggerst und Lisa Hachtel
Kinderarmut und gesundheitliche Chancen(
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Download
Zahlen und Daten zur Kinderarmut
Vortrag von Anna Maria Hageleit
Zahlen und Daten zur Kinderarmut - Anna
Adobe Acrobat Dokument 732.5 KB

Download
Arm dran - in einem reichen Land
Vortrag von Doris Möller-Espe (Kinderschutzbund)
Arm dran - in einem reichen Land - Doris
Adobe Acrobat Dokument 902.8 KB

Die Präsentationen der Impulsvorträge finden Sie hier:

Download
Hilfen zur Erziehung
Vortrag von Uwe Jung-Pätzold (Stadt Pforzheim)
Hilfen zur Erziehung - Uwe Jung-Pätzold.
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Kitas stellen Familien in den Mittelpunkt
Vortrag von Andrea Simolka-Walter und Christine König
Kitas stellen Familien in den Mittelpunk
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB
Download
Präventionsnetzwerk Ortenaukreis
Vortrag von Theresa Böhly (Ortenaukreis)
Präventionsnetzwerk Ortenaukreis - There
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB
Download
Mediensucht, Corona und Krieg
Vortrag von Prof. Dr. med. Rainer Blank (Kinderzentrum Maulbronn)
Mediensucht, Corona und Krieg - Prof. Dr
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB


Unser Video ist online!


Die Kindergesundheitswochen 2022 haben begonnen!

Am 07. Juli 2022 starteten die Kindergesundheitswochen offiziell mit einer Veranstaltung in der Verbandsschule im Biet in Neuhausen.

Die Schirmherren der Kindergesundheitswochen, der Pforzheimer Oberbürgermeister Herr Boch und Herr Landrat Rosenau besuchten die Schule und kamen mit den Kindern über die Frage "Was hält uns gesund?" ins Gespräch. Die Kinder konnten so auch eigene Ideen und Fragen an die Politiker herantragen.

 

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, die Kinder haben sich hervorragend an den Gesprächen beteiligt und freuten sich im Anschluss über einen gesunden Snack und einen ganzen Sportbeutel voller Geschenke. Insbesondere die Flummis, da sind wir uns sicher, werden den Kindern und der Lehrerin noch einige vergnügliche Stunden bereiten! :-)


Kindertag im Pforzheimer Enzauenpark

Auch auf dem Kindertag Pforzheim im Enzauenpark konnten wir uns nicht über zu wenig Beteiligung beklagen. Teilweise gab es sogar lange Schlangen vor unserem Stand!

Jedes Kind durfte , nachdem es eine unserer Beteiligungspostkarten ausgemalt hatte, am Glücksrad drehen und gewann einen unserer tollen Preise. Wir konnten an diesem Tag circa 1000 Geschenke in glückliche Kinderhände übergeben, haben ebensoviele Beteiligungspostkarten bemalt bekommen und konnten mit Eltern und Fachkräften ins Gespräch kommen und auch hier noch einem ordentlich die Werbetrommel für unsere Kindergesundheitswochen rühren.


Weltspieletag in Remchingen

Unser Stand auf dem Spielenachmittag in Remchingen war ein voller Erfolg, die Kinder kamen in Scharen und freuten sich über die Geschenke, die es von uns gab. Insbesondere der Sportbeutel war heiß begehrt, da dieser an einem anderen Stand mit Spraydosen verziert und individualisiert werden konnte. Zuvor jedoch durften die Kinder ihre Kreativität bei uns ausleben. Für einen Sportbeutel oder die anderen Give-Aways durften die Kinder zunächst eine unserer Beteiligungspostkarten gestalten. Während die Kinder mit Malen beschäftigt waren, konnten sich die Eltern über unsere Kindergesundheitswochen und die zahlreichen Veranstaltungen informieren. Insgesamt haben circa 300 Kinder unsere Beteiligungspostkarten ausgefüllt, was uns natürlich super gefreut hat!


Unsere Broschüre ist fertig!

Die Broschüre zu den Kindergesundheitswochen 2022 kann hier heruntergeladen werden:

Download
Broschüre Kindergesundheitswochen
KGW Broschüre 2022 WEB 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.3 MB

Die Kindergesundheitswochen stellen sich vor!

19.05.2022, 14:30-17.00 Uhr: Weltspieletag in der Kulturhalle Remchingen 

22.05.2022, 11.00-18.00 Uhr: Kindertag im Enzauenpark - Pforzheim 

 

Anlässlich des bevorstehenden Auftakts der Kindergesundheitswochen werden wir am Weltspieletag in Remchingen und beim Kindertag im Enzauenpark dabei sein. Geplant ist eine Mal- und Mitmachaktion für Kinder. Eltern und Fachkräfte sind eingeladen, sich bei uns über die Kindergesundheitswochen zu informieren. Beide Tage bieten ein buntes Programm für Groß und Klein. Vorbeischauen lohnt sich! 

 

Weiterführende Informationen zu den beiden Veranstaltungen finden Sie hier: 

Aktuelles aus Remchingen

Kindertag Pforzheim 2022: Stadt Pforzheim


29.04.2022: Netzwerktreffen der Kooperationspartner

Am 26. April fand das dritte Online-Netzwerktreffen zu den Planungen der KGW statt. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden für den regen Austausch!

Das Protokoll können Sie hier einsehen und herunterladen:

 

Download
Protokoll 29.04.2022
Protokoll Netzwerktreffen Kindergesundhe
Adobe Acrobat Dokument 693.4 KB

Über 75 Veranstaltungen eingegangen!

Die Anmeldefrist zum Einreichen von Projekten und Veranstaltungen ist nun abgelaufen. Wir bedanken uns für die große Resonanz und freuen uns auf über 75 Veranstaltungen! Nun sind wir dabei, die Projekte zu sichten, eventuelle Rückfragen bei den Veranstaltern zu stellen und sie dann sukzressive in unseren Veranstaltungskalender aufzunehmen.


Anmeldefrist für Projekte verlängert bis 11. März!

Vielen Dank für die bereits eingereichten Veranstaltungen und Aktionen zu den Kindergesundheitswochen 2022. Wir werden sie in den kommenden Tagen/Wochen sichten und uns bei Rückfragen an Sie wenden. Falls doch noch nicht alle Projekte angemeldet wurden, möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, dies nachzuholen.  Wir haben deshalb die Frist zur Anmeldung Ihrer Projekte verlängert! Bis zum 11.03.2022 können Sie Ihre Projekte und Veranstaltungen noch anmelden unter https://survey.lamapoll.de/Projektanmeldung_KGW_2022/.


Endspurt! Am 25. Februar endet die Frist für die Projektanmeldungen!

Seien Sie dabei mit Ihrer Organisation oder Einrichtung! Bis zum 25.02.2022 sind Projektanmeldungen über folgenden Link möglich: https://survey.lamapoll.de/Projektanmeldung_KGW_2022/. Sie können das Formular auch nur teilweise ausfüllen und später Ergänzungen vornehmen.


04.02.2022: Netzwerktreffen der Kooperationspartner

Am 4. Februar fand das zweite Online-Netzwerktreffen zu den Planungen der KGW statt. Wir bedanken uns bei den über 30 Teilnehmenden für den regen Austausch!

Das Protokoll können Sie hier einsehen und herunterladen:

Download
2022-02-04 Treffen Kooppartner.pdf
Adobe Acrobat Dokument 787.1 KB

22.10.2021: Netzwerktreffen zum Planungsstand

Wir freuen uns, dass über 30 "alte" und "neue" Kooperationspartner*innen an unserem ersten Netzwerktreffen zu den KGW 2022 teilgenommen haben! Hier können Sie das Protokoll sowie eine Zusammenfassung der Planungen einsehen und herunterladen.

Download
Protokoll 22.10.2021
2021-10-22 Treffen Kooppartner.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Zusammenfassung der Planungen KGW 2022
Kindergesundheitswochen Zusammenfassung.
Adobe Acrobat Dokument 896.6 KB


02.03.2021: Die Kindergesundheitswochen starten 2022 durch!

In der Sitzung der Lenkungsgruppe der Kommunalen Gesundheitskonferenz wird beschlossen, dass die Kindergesundheitswochen für das Jahr 2022 erneut aufbereitet werden dürfen. Wir freuen uns, dass wir wieder loslegen können! Falls Sie bereits Kooperationspartner waren oder neu werden möchten, schreiben Sie uns bitte an!